Aktuelles DV 06 22
« Zurück zur Newsliste

Hildisrieden und Rickenbach neu beim RET Sursee-Mittelland

Mit grossem Applaus und mit Freude wurden die beiden Gemeinden Hildisrieden und Rickenbach neu in den Verband aufgenommen. Ab 1.1.2023 zählt der RET Sursee-Mittelland somit 19 Mitgliedsgemeinden. Die beiden Gemeinden erhoffen sich durch die Neuausrichtung eine wirkungsvolle regionalpolitische Positionierung.

 

In der «grünen Halle» von Gunzwil versammelten sich die Delegierten und zahlreiche Gäste zur Delegiertenversammlung des RET Sursee-Mittelland. Nach dem Grusswort von Gemeindepräsident Hans-Peter Arnold veranschaulichte Gastgeber Tommy Herzog, was in seiner Trainingshalle täglich läuft, wie er aufstrebende junge Talente begleitet und wie er Spitzensportler wie z.B. Christian Stucki fit macht für Höchstleistungen. Ein wahrer Königsmacher.

 

Durch die Traktanden führte Präsidentin Karin Schnarwiler. Die Delegierten stimmten allen Geschäften zu.

 

Zum Schluss des offiziellen Teils war es Zeit, DANKE zu sagen. Präsidentin Karin Schnarwiler gibt ihr Amt per Ende Juni 2022 ab. Verbandsleitungskollegin Désirée Varrone würdigte die Arbeit von Karin Schnarwiler und dankte ihr für das Engagement zugunsten der Region.

 

Danach gehörte das Wort Sportkoordinator Andi Schwarzentruber. Nächstes Jahr wird die Tour de Suisse einen Tag lang in der Region zu Gast sein. Zusammen mit den Vertretern der lokalen OK’s Beromünster und Nottwil machte er «gluschtig», die Tour 2023 zu begrüssen und motivierte die Gemeinden, ihre Dörfer an diesem Tag gebührend ins Schaufenster zu stellen.

 

Beim genüsslichen Apéro wurde der Austausch rege gepflegt.

 

Präsentation Delegiertenversammlung